Interreg Österreich-Bayern 2014-2020

Grundlagenermittlung und Prozessbegleitung für integrierte Grenzraumentwicklung

in den Euregios via salina und ZWK in Zusammenarbeit mit Euregio Inntal und Regionalmanagement Schwaz

Themenfeld:
Wirtschaft
Projektnummer:
Evs 46
Projektzeitraum:
01.07.2020 - 30.06.2021
Leadpartner:
Allgäu GmbH
Projektpartner:
PP2: Regionalentwicklung Außerfern - REA, PP3: Regio Zugspitzregion e.V., PP4: Regionalmanagement Bezirk Schwaz, PP5: Regionalentwicklung Vorarlberg eGen, PP6: Regio Seefelder Plateau, PP7: Euregio Inntal - Chiemsee - Kaisergebirge - Mangfall
Gesamtkosten:
24.944 €
Mittel beantragt:
18.708 €
EFRE Fördersatz:
75 %

Die Euregios sind gefordert, sich in der kommenden Programmperiode in Richtung strategiebasierte, integrierte Grenzraumentwicklung auszurichten. Die Euregio via salina mit ihrem Kooperationspartner Regionalentwicklung Vorarlberg, die Euregio Zugspitze-Wetterstein-Karwendel (ZWK), die Euregio Inntal sowie das Regionalmanagement Schwaz mit seinen assoziierten Partnern Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach haben sich mit einer Reihe von weiteren assoziierten Partnern zusammengeschlossen, um wesentliche Grundlagen für die Erarbeitung von Euregio-Strategien gemeinsam zu erarbeiten. Für die Euregios via salina und ZWK sollen sich auch Empfehlungen für entscheidungsreife Strategien ableiten lassen.