Interreg Österreich-Bayern 2014-2020

Gemeinsam grenzenlos gestalten

Herzlich willkommen auf der Homepage der Euregio Zugspitze-Wetterstein-Karwendel. Gemäß unserem Slogan „grenzübergreifend Menschen verbinden“ wollen wir als Service- und Beratungsstelle für grenzüberschreitende Belange die Zusammenarbeit der Bewohner im bayerisch-österreichischen Grenzraum fördern und unterstützen. Die Erhaltung eines attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraums und die Stärkung grenzübergreifender Kooperationen stehen dabei im Vordergrund.

Unterstützung für unsere Arbeit erfahren wir durch das Förderprogramm INTERREG V-A Österreich-Bayern 2014-2020, das für die grenzübergreifende Programmraumentwicklung Finanzmittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung stellt.

Weiterlesen

Gemeinsam grenzenlos gestalten

News

NEWS

4 Kleinprojekte genehmigt

Die aktuelle Förderperiode 2014-2020 neigt sich dem Ende und die Vorbereitungen für die neue Förderperiode 2021-2027 sind im vollen Gange.

Am 14. Dezember 2020 hat der 11. Regionale Lenkungsausschuss West 4 neue Kleinprojekte genehmigt. Es können damit die letzten Projekte dieser Förderperiode in die Umsetzung starten. In Kürze werden Sie die Projekte auch in unserem Projektbereich finden.

Projekte aus der aktuellen Förderperiode können längestens bis zum 30.06.2022 umgesetzt werden.

Sobald wir Informationen zu Einreichfristen in der neuen Förderperiode haben, werden wir Sie darüber auf unserer Homepage informieren.

NEWS

Wechsel der Geschäftsführerin

Zum 1.1.2021 hat Frau Petra Dolenga die Geschäftsführung der Euregio von Frau Erna Andergassen übernommen. Frau Andergassen wird für die Euregio bis Ende Juni 2021 noch mit einem geringeren Stundenumfang zur Verfügung stehen und den personellen Übergang mit ihren vielfältigen Erfahrungen unterstützen als auch den Strategieprozess zu Ende begleiten.

Projekte

Kleingemeinden - gemeinsam eigenständig!

Identifizierung und Nutzung des eigenen Potentials als Vorzeigemodell für den ländlichen Raum.

> weiterlesen

Öffentlich zum Ahornboden

Als einziger Zugang zum Großen Ahornboden im Naturpark Karwendel ist die Mautstraße Hinterriß-Eng im Sommer sehr stark frequentiert.

> weiterlesen

Machbarkeitsstudie zur Heimatkarte

Umsetzung einer länderübergreifenden Heimatkarte zwischen Tirol und Bayern nach dem Vorbild umlagefinanzierter Gästekarten.

> weiterlesen

Ölschiefer-Bergbau im westlichen Karwendel

Gemeinsame Bergbaugeschichte aufarbeiten, um das kulturelle Erbe der Nachwelt zu bewahren.

> weiterlesen

Weitere Referenzen aus den Bereichen:

Wirtschaft Natur Bildung Mobilität Soziales Kultur Tourismus Energie